Archive for Juli, 2005

Wo liegt eigentlich Kokos?

Sonntag, Juli 31st, 2005 | mi | 5 Comments

Heute habe ich mal wieder die Log-Dateien der volmi.de durchgeschaut. Unter anderem findet sich dort ja immer eine Statistik der Länder aus denen die Besucher der Website so kommen. Auf Platz 12 fand ich dort die Kokos-Inseln und fragte mich doch stark, wo die wohl liegen.
Wikipedia sagt dazu: Die Kokosinseln (engl. Cocos Islands oder auch: Keeling Islands) sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean. Sie sind ein australisches Außengebiet und liegen bei 12,2° südlicher Breite und 96,8° östlicher Länge auf dem so genannten Investigatorrücken. Die Bevölkerung beträgt 620 (2001) Einwohner. Die Fläche: 14,2 km².
Besonders interessant an der weiteren Erklärung fand ich folgende Aussage: […] 1857 nimmt Großbritannien die Cocos-Inseln versehentlich offiziell in Besitz.[…]

Statistk

Wie kann man eine 14,2km² große Inselgruppe „versehentlich“ in Besitz nehmen?? Vielleicht kann Floschi das ja mal klären, aber wenn ich hier versehentlich mal ein Auto in meinen Besitz bringen würde, weiß ich schon was der Besitzer mit mir machen würde…

Nachtrag:
Die Bewohner der Kokos-Inseln ernenne ich hiermit zu dem weltoffensten Volk der Welt und die 620 Leute scheinen wahre Sprachtalente zu sein, denn sie besuchen noch mehr deutschsprachige Blog’s

Foto’s!!!!!

Sonntag, Juli 31st, 2005 | at home | 2 Comments

Nun haben wir es endlich geschafft mal ein paar Bilder in unsere Fotogalerie zu stellen. Viel Spaß beim anschauen!

Bloggen per Mail??

Donnerstag, Juli 28th, 2005 | mi | Kommentare deaktiviert für Bloggen per Mail??

Grundsätzlich bietet WordPress ja die Möglichkeit per Email zu bloggen. Man richtet einen Mailaccount ein, den man tunlichst keinem verrät und dann kann es auch schon fast losgehen. Einziges Problem an der Geschichte ist nur, dass im Anschluß an jede Mail die veröffentlicht werden soll, der Aufruf eines bestimmten PHP-Scriptes erfolgen muss. Damit ist der Komfort schon fast wieder dahin.
Eine Möglichkeit ist es, dieses Script automatisch aufrufen zu lassen. Dazu braucht man aber entweder jemanden, der eine gute Uhr, genug Zeit und einen Internetzugang hat und einem die Arbeit abnimmt oder man nutzt einen so genannten Cron-Job, der automatisch auf dem Server gestartet wird. Beide Varianten kosten meistens Geld 😉
Wenn man jedoch ein bißchen auf Komfort verzichten kann, dann kann man auch den kostenlosen Service von www.cron-server.de nutzen. Dort ist ein Job für die Zeit von einem Monat kostenlos. Man kann aber nach Ablauf eines Monats diesen Job wieder neu einrichten. Das ist etwas mühsam, aber dafür kostenlos. Meistens wird man diese Möglichkeit des „Bloggens“ ohnehin nur nutzen, wenn man gerade unterwegs ist und keine Flatrate in der Tasche hat.
Volmi und ich werden das garantiert wieder für unsere Reiseberichte nutzen, wenn wir uns in knapp 2,5 Wochen wieder auf die Räder schwingen.

Spontanbesuch von…

Mittwoch, Juli 27th, 2005 | at home | 5 Comments

Chrigie und Tibor war gestern abend angesagt. Auf einmal standen die Beiden auf der Matte und wollten doch tatsächlich rein. Es war ein sehr schöner Abend und wie bei Chrigie zu lesen ist, auch ein sehr informativer Abend. Ich weiß jetzt welches Handy ich haben möchte und Tibor weiß welche Fahrradpacktaschen er kaufen muß… :-)! Jungs, solltet ihr mal wieder in der Gegend sein, dann kommt Euch doch bitte wieder eine zimmerwarme Apfelschorle (wenigstens hatten wir überhaupt was zu trinken da) abholen….

Früher war alles besser

Donnerstag, Juli 21st, 2005 | mi | 9 Comments

…und vorallem viel früher, wie ich ja immer zu sagen pflege. Auf eines konnte man sich auf jeden Fall verlassen. Im Fernsehen (es gab ja nur 3 Sender – ehrlich, das war so!) liefen zur Zeit der großen Ferien ganz viele Sendungen für Kinder im Nachmittagsprogramm. Zu Weihnachten gab es immer die Augsburger Puppenkiste und eine ZDF Weihnachts-Serie.
Naja, jedenfalls hat Volmi vor ein paar Tagen die Seite www.serienoldies.de entdeckt. Dort gibt es Infos zu den ganzen Serien der 70’er und 80’er samt Titelmelodie in (von damals) gewohnt schlechter Qualität. Viel Spaß beim Stöbern!

Serienoldies

Fischen in trüben Gewässern!

Montag, Juli 18th, 2005 | vol | 5 Comments

Genau das war heute meine Nachmittagsbeschäftigung. Ich war nämlich mit meinem Papsi beim angeln. Jawohl! Es war sehr witzig, ich habe sogar einen Fisch gefangen. Allerdings war dieser kleine Kerl gerade mal 5 cm groß, so dass wir ihn wieder ins Wasser geschmissen haben! Wir wollen in den nächsten Tagen wieder los, vielleicht fange ich dann mal einen größeren Fisch. Mal abwarten….

Wir waren in Madagascar!

Montag, Juli 18th, 2005 | on tour | 1 Kommentar

Natürlich meine ich damit den Kinofilm! Gestern abend verschlug es Toschmin, Mikro und mich ins nahegelegene Kino nach Norderstedt. Es war sehr schön und vor allem seeehr lustig. Der Film ist wirklich empfehlenswert. Ab heute dann versorgen Mikro und ich wieder die Tiere im Hause Toschmin. Außerdem wurde uns der Bonsai anvertraut, der aber leider schon schwächelt. Sollte uns der Minibaum also eingehen, kommt es für Toschmin nicht so überraschend. Sie rechnen mit dem schlimmsten…..

Man glaubt ja gar nicht…

Samstag, Juli 16th, 2005 | at home, mi | 7 Comments

was sich in den Jahren so alles ansammelt. Heute habe Volmi und ich mal unseren Keller aufgeräumt. Nachdem wir in der Vergangenheit immer einfach alles hineingestellt hatten, wurde es nun langsam eng.
Heute haben wir dann viele nützliche, unsinnige, lange vermisste, vergessene, verlorene und unheimlich überflüssige Dinge in den Regalen und Kartons gefunden. Ich glaube allein aus dem Studium habe ich bestimmt über 10 000 Seiten Papier aus dem Keller geschleppt. Nach etlichen Stunden unter Tage, wiedergefundenen Liebesbriefen aus der Grundschule und dem Praktikumsbericht aus der 9. Klasse, haben wir jetzt wieder Platz. Nun kann ich wieder fröhlich weitersammeln… 😉

Cowboys, Colts und Sanitäter

Samstag, Juli 16th, 2005 | mi, on tour | 2 Comments

Gestern begaben Volmi, Kendra und ich uns nach Bad Segeberg um bei den Karl-May-Festspielen die Segeberger Kollegen zu unterstützen. Ein bißchen Bedenken hatten wir wegen des Wetters ja schon, aber wir hatten Glück. Es blieb den ganzen Abend trocken, sanitätsdienstlich blieb es ruhig und wir konnten die Vorstellung genießen.
Die Segeberger Kollegen können die Vorstellung schon laut mitsprechen und fanden sie deshalb wohl recht langweilig, wir hingegen fanden das Ganze spannend und gut inszeniert. Viele Explosionen, brennende Wagen und schießwütige Caballeros, so lieben wir die Festspiele.

Karl-May Festspiele 2005

Noch 2,5 Stunden…

Freitag, Juli 15th, 2005 | at home, volmi | 4 Comments

… dann habe ich Feierabend und endlich WOCHENENDE!!! Juchu! Was liegt so an am Wochenende? Hm, nicht viel. Heute werden Mikro, Kendra und ich den Sandienst bei den Karl-May-Festspielen mit übernehmen. Morgen werden Mikro und ich den Tag im Keller verbringen. Wir müssen dort dringend ausmisten und aufräumen. Sonntag werden wir dann in der Wohnung weitermachen, was wir im Keller begonnen haben…. Soll eh regnen, dann passt das ja ganz gut. Lust habe ich trotzdem keine!!! 🙁

Search