Archive for Mai, 2009

Die Zeit rast…

Mittwoch, Mai 13th, 2009 | on tour | 2 Comments

Das tut sie sogar so sehr, dass die Hälfte unseres Urlaubes schon wieder um ist. Damit nicht genug, fällt das Bergfest quasi mt Volmis Geburtstag zusammen. Zeit also, kurz über die letzten Tage zu berichten.
Wir sind zurzeit knapp nördlich von Frederikshavn in Dänemark, genauer gesagt in Bratten Strand. Das Haus war wieder Mal ein richtiger Glücksgriff. Praktisch einem IKEA-Katalog entsprungen, sieht es genau so aus, wie man sich ein skandinavisches Haus vorstellt. Helle Räume und gemütliche Atmosphäre in typischer Landschaft. Die See einen Steinwurf entfernt und das Wetter könnte im Moment nicht besser sein.
Jona amüsiert sich prächtig, denn auch für die ganz Kleinen hat dieses Haus alles parat. Sandkasten und Schaukel im Garten. Spielzeug und Hochstuhl im Wohn- / Esszimmer und für die Ausflüge zum Strand gibts einen tollen Bollerwagen. Kurzum, es geht uns richtig gut.
Wir haben bislang Frederikshavn und Skagen besucht, sind die riesigen Wanderdünen in Rabjerg hochgekraxelt und haben an der Nordspitze einen Blick auf die Stelle geworfen, an der sich Nord- und Ostsee guten Tag sagen -oder gute Nacht, je nach Uhrzeit.
Einiges steht noch auf unserem Plan, aber dazu demnächst mehr. Das muss für heute erstmal genügen.

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten…

Montag, Mai 4th, 2009 | at home | 1 Kommentar

Puh, das war anstrengend. Wir haben das lange Wochenende genutzt und unseren Dachboden entrümpelt. In der noch recht kurzen Zeit, die wir jetzt in dem Haus wohnen, hat sich doch wieder einiges angesammelt.
Wir haben uns geeingt alles in drei Kategorien einzuteilen. Dinge, die wir unbedingt noch brauchen, Sachen für den Flohmarkt und Müll. Dabei mussten wir doch feststellen, dass wir so viel Müll gar nicht haben. Viele Dinge haben wir auf den Flohmarktstapel sortiert. Dabei eine ganze Reihe Möbel, die wir inzwischen ersetzt haben und Gegenstände, die wir wirklich nicht mehr nutzen.
Da wir nun wirklich jeden Karton geöffnet haben, stießen wir natürlich auch auf die, in denen alte Erinnerungen lagern. Nun sagt man uns Männern ja ohnehin nach, dass wir Jäger und Sammler seinen und man dies auch in der heutigen Zeit noch merken würde, aber ich muss sagen, ich tue mich teilweise wirklich schwer, mich von einigen Dingen zu trennen. Ich sage mir zwar immer, dass ich mir das eh nie wieder anschaue, aber wegwerfen möchte ich das dann doch nicht.

Na wie sieht es aus, habt ihr auch noch die Postkarte, die ihr euren Eltern aus dem ersten Urlaub geschrieben habt, Liebesbriefe aus der Schule oder eure Stofftiere?

Search