Archive for Dezember, 2006

Da gabs was auf die Ohren!

Mittwoch, Dezember 13th, 2006 | on tour, vol | Kommentare deaktiviert für Da gabs was auf die Ohren!

Und das war nicht wenig und verdammt laut. Aber wovon rede ich eigentlich?? Natürlich vom gestrigen P!nk-Konzert in der Colina! Ave und ich waren nämlich dabei und es war einfach suuuuuuper!!! Die Stimme ist auch live der absolute Hammer. Sie sang natürlich viele neue Lieder von Ihrem aktuellen Album „I`m not dead“, aber auch alte Hits wie „Family Portrait“, „Get the Party started“ und „Trouble“ waren mit dabei! Auch akrobatisch ist sie wirklich eine glatte eins. So turnte sie nämlich ohne weitere Absicherung in gut 8m Höhe an einem (wie soll es anders sein) pinken Band herum. Nicht nur wir hatten unseren Spaß bei dem Konzert, auch P!ink konnte man Ihre gute Laune und den Spaß am Live-Auftritt anmerken. Sie alberte herum und zeigte eine echt tolle Show!

Canon Discovery

Sonntag, Dezember 10th, 2006 | mi, on tour | 1 Kommentar

Am letzten Dienstag fand in Hamburg eine Gemeinschaftsveranstaltung von Canon und Apple statt. Da ich leider nur nach Feierabend teilnehmen konnte, habe ich mich „nur“ zum Canon Discovery im Curio-Haus angemeldet. Auch wenn die Präsentation der EOS-Palette nicht so interessant war (irgendwie kenn‘ ich die Kameras alle), waren die Expertentipps in den Videos sehr interessant.

Auf der Bühne hat Star-Photograph Andy Earl dann noch ein paar seiner Photos vorgestellt und ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert. Einige Live-Shootings gab es dann auch noch, mit recht beeindruckenden Ergebnissen (ich hatte aber auch nichts anderes erwartet).

Alles in allem eine aufwändige (und trotzdem kostenlose) Veranstaltung die ihr Wirkung zumindest bei mir nicht verfehlt hat. Ich habe ja so viele Sachen gesehen, die ich gern zu Weihnachten hätte…

Canon Discovery

Zum zweiten Mal auf die Piste

Sonntag, Dezember 10th, 2006 | mi | Kommentare deaktiviert für Zum zweiten Mal auf die Piste

Am vergangenen Montag habe ich mich das zweite Mal auf die Piste in Bispingen gewagt und zwei Kollgen einen „Snowboard-Kurs“ gegeben. Die Pistenverhältnisse an diesem Tag waren wesentlich besser, denn es hatte scheinbar über Nacht stark geschneit, so dass wir uns über Pulverschnee freuen konnten. Erfreulicher Weise war es auch schön leer und so gab es am Lift kaum Wartezeit.

Ich muss sagen: „Hut ab!“ Die beiden haben sich sehr gut geschlagen und bereits nach ca. 1 Stunde die ersten Kurven gefahren. Das bestätigt natürlich mal wieder meine Theorie, dass man beim Snowboardfahren viel schneller Erfolge hat.

Am Ende der Fahrzeit haben wir uns dann sogar über die Rampe gewagt. Auch wenn wir an der Landung noch etwas feilen müssen, war das doch gar nicht so schlecht! Mir hat es jedenfalls Spaß gemacht mit Euch!

P.S.:  Ein Tipp für alle Feierabend-Fahrer. Kauft euch lieber vor 18.00 Uhr ein 4-Stunden Ticket. Das ist nämlich günstiger als das Feierabend-Ticket ab 18.00 Uhr und man kann (jedenfalls von Sonntag bis Donnerstag) auch 4 Stunden fahren.

Die Pleiteserie hat ein Ende!!

Donnerstag, Dezember 7th, 2006 | on tour, vol | Kommentare deaktiviert für Die Pleiteserie hat ein Ende!!

Allerdings bleibt die Frage wie lange das wohl so sein wird??!! Aber fange ich doch von vorne an.

Durch Glück kam ich für das gestrige Champions-League-Spiel HSV gegen ZSKA Moskau an eine Karte. So war ich also zusammen mit Papsi und Binie in der AOL Arena mitten in der Fankurve um der Doll-Elf zuzuschauen. Natürlich ohne jegliche Erwartungshaltung in Bezug auf Tore oder Sieg seitens des HSV, aber wir wurden belohnt. Es war ein super spannendes und tolles Spiel. In den letzten 6 Minuten der normalen Spielzeit machte der HSV aus einem 1:2 ein 3:2! Damit hatte wohl niemand mehr gerechnet und dementsprechend super war die Stimmung.

Allerdings gab es auch einige unschöne Szenen und ich musste doch feststellen, das der normale Fußballfan einfach nur primitiv ist. So pfiffen die eigenen Fans Ihren Spieler Atouba aus, nachdem dieser als Sündenbock für das zweite Gegentor abgestempelt wurde. Ich habe auch noch nie erlebt, dass gleich zwei Spieler der Ersatzbank Karten für „Fouls“ erhalten. So gab es für einen russischen Spieler bereits in der ersten Hälfte eine gelbe Karte wegen Meckerns und Atouba erhielt dann nach der Auswechlung noch die rote Karte für Unsportlichkeit! (Er zeigte Fans den Stinkefinger, allerdings schon fast gerechtfertigt.)

Aber auch was schönes durfte ich noch erleben. Lotto King Karl sang natürlich (wie vor jedem HSV-Spiel) „Hamburg meine Perle“ – Die Fußballversion. Diesen Song live zu hören und fast 50.000 Menschen singen mit ist doch was tolles!

Search