Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten…

Montag, Mai 4th, 2009 | at home

Puh, das war anstrengend. Wir haben das lange Wochenende genutzt und unseren Dachboden entrümpelt. In der noch recht kurzen Zeit, die wir jetzt in dem Haus wohnen, hat sich doch wieder einiges angesammelt.
Wir haben uns geeingt alles in drei Kategorien einzuteilen. Dinge, die wir unbedingt noch brauchen, Sachen für den Flohmarkt und Müll. Dabei mussten wir doch feststellen, dass wir so viel Müll gar nicht haben. Viele Dinge haben wir auf den Flohmarktstapel sortiert. Dabei eine ganze Reihe Möbel, die wir inzwischen ersetzt haben und Gegenstände, die wir wirklich nicht mehr nutzen.
Da wir nun wirklich jeden Karton geöffnet haben, stießen wir natürlich auch auf die, in denen alte Erinnerungen lagern. Nun sagt man uns Männern ja ohnehin nach, dass wir Jäger und Sammler seinen und man dies auch in der heutigen Zeit noch merken würde, aber ich muss sagen, ich tue mich teilweise wirklich schwer, mich von einigen Dingen zu trennen. Ich sage mir zwar immer, dass ich mir das eh nie wieder anschaue, aber wegwerfen möchte ich das dann doch nicht.

Na wie sieht es aus, habt ihr auch noch die Postkarte, die ihr euren Eltern aus dem ersten Urlaub geschrieben habt, Liebesbriefe aus der Schule oder eure Stofftiere?

1 Kommentar to Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten…

r.
04.05.2009

Ist doch alles Ballast. Man braucht doch Luft zum Atmen… Kann gut verstehen wie es Dir geht 😉

PS: Ich weiß zwar nicht wer den Artikel geschrieben hat, aber für mich klingt es irgendwie nach Mikro…

Search